Schützenverein Hubertus Dörsdorf
Schützenverein Hubertus Dörsdorf

Fahrt nach Bitche 2015 - Ein Rückblick

Am Sonntag, den 20. September 2015 trafen wir uns im Rahmen der Städtepartnerschaft zwischen Lebach und Bitche mit unseren Freunden aus Frankreich bereits zum 36. Mal in Folge. Mit einem fast vollgepackten Bus reisten wir dieses Mal mit 39 Teilnehmer an, von denen sich die Schützen in verschiedenen Disziplinen mit Luftgewehr, Luftpistole, Kleinkalibergewehr und -pistole mit den Schützen aus Bitche messen konnten. Dabei kam den Mitreisenden der neuaufgebaute Schießstand für Luftdruckwaffen in der Besucherhalle zugute, der ein direktes Verfolgen des Wettkampfs erlaubte und so manchen Zuschauer zum Fachsimpeln anregte.  Nach dem Schießen ging es nach einer kurzen Fahrt zum gemeinsamen Mittagessen und anschließend zu einem Besuch einer immer noch intakten Wassermühle aus der Mitte des 18. Jahrhunderts in der man miterleben konnte wie früher Mehl hergestellt wurde. Dem Besuch der Mühle folgten interessante Stunden bei Bienenzüchter, die mit ihrem Fachwissen rund um das Thema Bienen keine Fragen offen ließen. Nach so vielen Informationen stärkten wir uns erstmal bei Kaffee und Kuchen und verfolgten die anschließende Siegerehrung. In insgesamt 8 Disziplinen ging es spannend zu, als dass Bitche und Dörsdorf sich nur wenig Ringe schenkten. Jedoch sorgten unter anderem die beiden Goldmedaillen von Andreas Lermen, und die Goldmedaillen von Peter Müller und Antonia Groß für einen 5:3 Endstand im Disziplinenvergleich und damit für einen Sieg von Dörsdorf. Im Gegenzug hatten die Bitcher die Wertung der Gesamtringzahl mit 7610:7548 Ringen gewonnen, womit alle Grund zum Feiern hatten, was bis zum frühen Abend auch getan wurde. Nur wiederkehrende Appelle unseres Busfahrers zur anstehenden Heimfahrt konnten uns zur Verabschiedung von unseren Freunden aus Bitche bewegen, während derer das ein oder andere Bierchen bei so manchem Schützen sein Ziel noch gefunden hatte.
Wiedermal wurde ein schöner Tag in Bitche verbracht, aus dem nicht nur die Geselligkeit in unserem Verein, sondern auch die tolle Freundschaft zu den Schützen aus Bitche hervorgegangen ist.                                   (Bericht: Pressewart Michael Schug)
Ergebnisliste Bitche-Lebach 2015
Vier Goldmedaillen für Dörsdorf
bitcheerg2015.pdf
PDF-Dokument [1.8 MB]

2013: Schützenvereine pflegen Städtepartnerschaft Bitche-Lebach

 

Bitche/Dörsdorf (esc). Seit 1981 treffen sich die Schützenvereine aus Bitche und Dörsdorf jährlich zum Freundschaftsschießen. 32 Jahre ohne Unterbrechung wechseln sich die Vereine bei der Austragung des Treffens ab. Am vergangenen Sonntag reiste der Schützenverein Hubertus Dörsdorf nach Bitche. Nach einem kleinen Frühstück wird beim jährlichen Treffen erst einmal in den olympischen Disziplinen geschossen. Mit dem Luftgewehr gewann Dörsdorf mit 850:837 Ringen. Anke Wilhelm 292 von 300 möglichen Ringen und Heidi Dahm 289 (beide Dörsdorf) schossen am besten. Den 3. Platz belegte der Bitcher Jacques Bach mit 280 Ringen. Im Kleinkalibergewehr 60 Schuß liegend gilt seit Jahren Bitche als Favorit. Die Bitcher gewannen hier deutlich mit 1752:1694 Ringe. Emilien Chassat 586 (99), Maxime Antoine 586 (98) und die frisch gebackene Europameisterin Emilie Wintenberger 580 Ringe zeigten eine geschlossene Mannschaftsleistung. Für Dörsdorf schossen Michael Schug 566, René Spaniol 565 und Benedikt Niehren 563 Ringe. Auch mit der Luftpistole gewinnt Bitche mit 790:772 Ringen. Ophélia Vogt gewann im Einzel mit 269, vor den Dörsdorfern Florian Graf 266 und Markus Scholl ebenfalls 266 Ringe. Im Jugendbereich reiste Dörsdorf nur mit einer Schützin an. Sofie Hoffmann wurde im Einzel Erste mit 278 von 300 möglichen Ringen. In der 25 Meter Sportpistole gewannen die Dörsdorfer mit 1668:1560 Ringen. Markus Scholl sicherte sich den Einzelerfolg deutlich mit 569 Ringen. Für Bitche wurde Bertrand Heyd mit 557 Zweiter vor Andreas Lermen 555 und Erich Schneider 544 (beide Dörsdorf). Auch beim Freundschaftsschießen hat die neue Disziplin nun Einzug erhalten. Im 10 Meter Auflageschießen für Senioren konnte Dörsdorf mit 872:798 Ringe seine Erfahrung mit nach Frankreich bringen. Edi Hell gewann im Einzel mit starken 294 Ringen vor Peter Müller 291 und Maria Müller 287 Ringe. Luzi Hell und Lorenz Würtz kamen beide auf 279 Ringe. Das Sportschießen gehört zum Treffen dazu, aber auch das Mittagessen und dass man ín Frankreich gut essen kann ist bekannt. Ein Gläschen Rotwein durfte hier auch nicht fehlen. Am Nachmittag konnten sich die Vereine auf der Zitadelle näher kennenlernen. Die neu installierte Videovorführung versetzte die Partner zurück ins Jahr 1870. Bei Kaffee und Kuchen endete das Treffen mit der Siegerehrung. Die Plätze eins bis drei erhielten Medaillen und die Bitcher hatten noch eine Überraschung parat. Peter Müller schießt seit 20 Jahren bei den französischen Meisterschaften für Bitche. In Frankreich darf in der Mannschaftswertung ein Ausländer mitschießen. Und Peter Müller war für Bitche mehr als nur ein Schütze, denn seine Kenntnisse im Sportschießen und seine guten Kontakte zu den Gewehrherstellern brachte dem Bitcher Verein viele nützliche Vorteile. Da Peter beschlossen hatte, ab dieser Saison keine Lizenz für Frankreich zu lösen, bedankte sich der Verein bei ihm mit einem persönlich gravierten Glaspokal. Ehefrau Maria erhielt Blumen. Die Beteiligten waren alle sehr gerührt, wobei man die gewachsene Freundschaft zwischen beiden Verein sehr deutlich spüren konnte. Zum guten Schluß trug die 2. Vorsitzende von Dörsdorf Luzi Hell ihre Dankesrede in französisch vor. Eine Idee, die sehr gut ankam, sprechen die Lothringer doch noch deutlich besseres Deutsch, als die Saarländer Französisch. 2014 ist Dörsdorf wieder Gastgeber und sicherlich wird es erneut ein schöner Tag. Mögliches Ziel am Nachmittag könnte die Deutsch-Französische-Begegnungsstätte Schaumberg werden. Nach dessen Fertigstellung wäre das wohl wieder ein geeignetes Ausflugsziel. Wer Interesse am sportlichen Schießen hat, der kann jeden Dienstag gegen 17 Uhr zum Schnuppertraining kommen. Dienstags ist der Vereinstrainer für Luftpistole vor Ort. Mittwochs gegen 18 Uhr können Interessierte fürs Luftgewehr gerne vorbei kommen. Dort erwartet sie unser Jugendwart, sowie in Vertretung dessen, unser Sportwart. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kündigt sich vorher einfach an, denn das Schützenhaus ist täglich, außer Montags, ab 16 Uhr geöffnet. Telefonisch erreicht man uns unter Tel.: 06888-806006888-8060.

Gesamtergebnisliste 2013
ergebnibitche.pdf
PDF-Dokument [110.4 KB]
Freudschaftsschießen 2012
Alle Ergebnisse vom Freundschaftskampf 2012
Auswert-Bitche.pdf
PDF-Dokument [849.8 KB]

Letzte Aktualisierung:

26. Feb. 2018, 09.57

Uhr

Trainingstermine:

Jugendtraining: Mi. 17.00 Uhr

Luftpistolentraining: Di. 17.00 Uhr

GK-Pistole/Rev.: Do. 18 Uhr

Luftgewehr: Mi. oder nach Verb.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schützenverein Hubertus Dörsdorf